Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Unabhängige Sozialberatung

Beratungszeiten:
Dienstag: 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 - 13.00 Uhr

 
Seite drucken/Page
Samstag 28.10.06, 21:56 Uhr

“Traditionsoffensive” der Bundeswehr

linkszeitung.de - Samstag, 28. Oktober 2006
Kaserne der Totenschänder ist nach einem Rassisten benannt

Bad Segeberg (ppa). Die auf den RTL-Fotos von einer Totenschändung in Afghanistan abgebildeten Bundeswehrsoldaten gehören nach ARD-Informationen, die vom Bundesverteidigungsministerium nicht dementiert wurden, dem Panzergrenadier-Bataillon 182 im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg an. Die Kaserne in Bad Segeberg wurde in den sechziger Jahren nach dem Rassisten Lettow-Vorbeck benannt. Dazu schrieb Jakob Knab, Pax-Christi-Mitglied und Sprecher der “Initiative gegen falsche Glorie”: “Der Osnabrücker Historiker Uwe Schulte-Varendorff nannte Paul von Lettow-Vorbeck (1870 - 1964) einen ‘Militaristen, Rassisten, Antisemiten und Antidemokraten’. Lettow-Vorbeck war beteiligt an der Niederschlagung des Herero-Aufstands in Deutsch-Südwestafrika; dies endete mit dem Tod Zehntausender Afrikaner.”

Im Ersten Weltkrieg befehligte Lettow-Vorbeck die deutsche Armee in Ostafrika: „Die deutsche Truppe plünderte die Dörfer, die Soldaten unter Lettow-Vorbecks Kommando vergewaltigten und sie erschossen Verwundete. Hunderttausende starben an Seuchen und Hunger.“ (Uwe Schulte-Varendorff, in: SZ-FFB vom 12.10.2005) Lettow-Vorbeck beteiligte sich am Kapp-Putsch. Lettow-Vorbeck war aktiv im NS-Reichskolonialbund und im NS-Reichskriegerbund.

Lettow-Vorbeck war ein Überzeugungstäter: Er stellte sich für die Nazi-Propaganda zur Verfügung, so hielt er Vorträge vor Napola-Schülern. In Hitlers Traditionsoffensive 1937/38 wurden die neu erbauten Kasernen in Bremen, Hamburg und Leer nach Lettow-Vorbeck benannt. Und im Zuge der „demokratischen“ Traditionsoffensive der Bundeswehr in den Jahren 1964/65 wurde die Kaserne in Bad Segeberg nach dem Rassisten Lettow-Vorbeck benannt.