Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Unabhängige Sozialberatung

Beratungszeiten:
Dienstag: 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 - 13.00 Uhr

 

Archiv - Dezember 2006

 
Dienstag 19.12.06, 16:29 Uhr
Termin: 20.12.06 - 12:00 Uhr
Einladung zum Pressegespräch - 20.12.2006, 12:00 Uhr, FUB

Solidarität mit der Freien Uni - Widerstand gegen Studiengebühren

Einladung zum Pressegespräch
20.12.2006 - 12.00 Uhr - Freie Uni

Das Bochumer Sozialforum lädt zu einem etwas ungewöhnlichen Pressegespräch.
Wir werden am morgigen Mittwoch um 12.00 Uhr mit einer Vielzahl von Repräsentantinnen und Repräsentanten in der Freien Uni Bochum, Querforum West, unsere Solidarität mit der Freien Uni zum Ausdruck bringen. Wir wollen hiermit deutlich machen, dass wir die Studierenden in ihrem Widerstand gegen die Einführung von allgemeinen Studiengebühren unterstützen und die Freie Universität in Bochum als ein vorbildliches Projekt in seiner Arbeit ermutigen wollen.

Bisher haben zu diesem Gespräch zugesagt:
Jochen Beyer, Sprecher von ver.di an der Uni ; Katharina Schwabedissen, Landessprecherin der WASG; Volker Kluge, Sekretär der DGB-Region Ruhr Mark; Werner Schwarz, Personalratsvorsitzender Ruhr-Uni, Karsten Finke, Vorstand der Grünen Bochum u. Grüne Hochschulgruppe; Klaus Kunold, VVN; Uwe Vorberg, Bahnhof Langendreer; Rainer Einenkel, Betriebstratsvorsitzender von Opel; Ralf Bindel, Attac; Reinhard Wegener, Sozialforum; Anna-Lena Orlowski, Sprecherin der Linkspartei.PDS Bochum; Stefanie Konetzka, AStA-Vorsitzende Ruhr-Uni; Martin Krämer, Soziales Zentrum; Günter Gleising, Soziale Liste; Martin Budich, Bochumer Friedensplenum; Ralf D. Lange WASG Bochum.

Wegbeschreibung zur FUB

Dienstag 19.12.06, 10:16 Uhr
Termin: 08.01.07 - 19:00 Uhr

Sondertermin: Vorbereitungstreffen zum Protest in Bochum gegen den G8-Gipfel

Das Sozialforum lädt für das Vorbereitungstreffen zum Protest in Bochum gegen den G8-Gipfel ein. Das letzte Plenum hat beschlossen, dazu einen Sondertermin am 8.1. um 19 Uhr im Sozialen Zentrum zu veranstalten.

Zum ersten möchten wir dort eine lokale Veranstaltungsreihe zum Thema G8 planen.
Zweitens wollen wir uns in diesem Zusammenhang auch mit der Frage der Mobilisierung nach Heiligendamm beschäftigen. Zudem ist seit 10 Tagen bekannt, dass in Essen im Rahmen des G8-Vorsitzes der BRD ein wichtiger Termin stattfindet: Am 9. und 10. Februar läuft in der Villa Hügel das Treffen der G7-Finanzminister. Aus diesem Anlass planen Essener Gruppen bereits Proteste dagegen.

Soziales Zentrum, Rottstraße 31

Dienstag 19.12.06, 10:08 Uhr
Termin: 29.01.07 - 19:00 Uhr

Januar-Plenum des Bochumer Sozialforums

Unser nächstes monatliches Arbeitstreffen findet am Montag den 29.01. um 19:00 Uhr im Sozialen Zentrum statt. Dort kommen alle Arbeitsgruppen des Bochumer Sozialforums zusammen.

Das Plenum ist - wie immer - offen für neue Aktive und Interessierte !
Mo 29.01.07, 19:00 h, Soziales Zentrum, Rottstraße 31

Montag 18.12.06, 17:42 Uhr

Sozialforum diskutiert heute konkrete Unterstützungen der FUB

Nachdem die Freie Uni Bochum heute Morgen ein Ultimatum erhalten hat, solidarisiert sich das Bochumer Sozialforum noch einmal nachdrücklich mit der Freien Uni Bochum: Wir fordern die Uni-Leitung auf zu einer konstruktiven Diskussion zurückzukehren.

Das Ansehen der Uni hat durch die Räumung der Senatssitzung im Mai und die folgenden Handlungen des Rektorats enorm gelitten. Die völlig unangemessene Räumung der Freien Uni hätte ein verheerendes Signal für den Zustand der Ruhr-Uni. Die AktivistInnen der FUB haben unserer Ansicht dagegen für das Image der Ruhr-Uni als Ort kritischen Denkens und kreativen Handelns gesorgt. Gleichzeitig haben sie Brücken zwischen der Ruhr-Uni und der Stadt geschlagen, deren Fehlen sonst immer beklagt wird. Insbesondere zu Sozialen Bewegungen in Bochum und den Nachbarstädten pflegt die Freie Uni intensiven Kontakt.

Das Sozialforum lädt daher heute Abend aktive sozialer Bewegungen zu seinem monatlichen Plenum ein. Das wichtigste Thema dabei wird die konkrete Unterstützung der FUB sein.

Montag 18.12.06, 12:15 Uhr
Bochum: Freie Uni Bochum (FUB) macht weiter!

Unileitung fordert Räumung der FUB bis Mo, 18.12., 14:00 Uhr

Die Situation auf dem Uni-Campus spitzt sich weiter zu. Der Rektor der Ruhr-Universität hat den Aktiven der Freien Uni Bochum ein Ultimatum gestellt: Obwohl das Querforum West ohne die Freie Uni noch mindestens ein Vierteljahr leer stehen würde, sollen die Aktiven der Freien Uni bis heute, 14 Uhr das Gebäude geräumt haben. Eine polizeiliche Räumung des studentischen Projekts nach dem Verstreichen der Frist ist nicht ausgeschlossen.

WEITERE INFORMATIONEN:

Wegbeschreibung zur FUB

Die FUB braucht unsere Solidarität
Gegen Studiengebühren
Freie Bildung für Alle

Montag 04.12.06, 12:14 Uhr

ver.di Bochum: Investivlohn - Trostpflaster für Lohnverzicht?

“Die CDU hat wieder einmal den Investivlohn entdeckt, ” schreibt ver.di Bochum auf ihrer Homepage, “Es wäre ja nicht schlecht, wenn Unternehmer zusätzlich zum Tarif die Beschäftigten am Unternehmen beteiligen würden. Genau darum geht es Merkel und Co. nicht. Beschäftigte sollen auf einen Teil des Lohns verzichten. Und dieser Verzicht heißt dann Investivlohn.”
In den aktuellen wirtschaftspolitischen Informationen (5/06) des ver.di Bundesvorstandes Berlin (PDF-Datei) wird das Modell des Investivlohns analysiert.

Montag 04.12.06, 10:16 Uhr
Termin: 18.12.06 - 19:30 Uhr
Änderung: Plenum des Sozialforums in die Freie Uni verlegt!

Dezember-Plenum des Bochumer Sozialforums in der FUB

Das Dezember-Plenum des Bochumer Sozialforums findet am morgigen Montag, 18.12. 2006, nicht wie üblich im Sozialen Zentrum statt. Stattdessen trifft sich das monatliche Plenum des Sozialforums um 19.30 Uhr in der Freien Uni Bochum im Querforum West der Ruhr-Uni.
Hiermit unterstreicht das Bochumer Sozialforum seine Solidarität mit der Freien Uni Bochum. Die Leitung der Ruhr Universität hatte am Freitag mit der Räumung der Freien Uni gedroht.
Das Sozialforum will auf seiner Sitzung beraten, mit welchen Maßnahmen es die Fortführung der Freien Uni unterstützen kann. Ein weiterer Schwerpunkt des Treffens wird die Planung einer Veranstaltungsreihe zum bevorstehen G-8-Gipfel sein.
Das Treffen ist wie immer öffentlich und Interessierte, die im Sozialforum mitmachen möchten, sind herzlich willkommen.
Mo 18.12.06, 19:30 h, Freie Uni, Westforum, Ruhr-Uni
Wegbeschreibung