Diese Filme sind schon gelaufen:











































 

Filmfestival »ueber arbeiten«
17. - 23. Mai im Kino Metropolis im Hbf-Bochum

alle Filme beginnen um 18:00 Uhr; Eintritt: 5,- Euro | ermäßigt 3,- Euro
Programmheft zum Download [PDF-860KB]
Seite drucken/Page
Mittwoch 04.04.07, 17:14 Uhr
Montag, 21. Mai 2007 um 18:00 Uhr
Filmfestival »ueber arbeiten«

Des Wahnsinns letzter Schrei

Regie: Bärbel Schönafinger, Tanja von Dahlern; Deutschland 2005, 60 Min., deutsch
regionale Filmpartner:
DGB Region Ruhr-Mark, Arbeitskreis Erwerbslose der IG Metall, Werkschlag…

Leere öffentliche Kassen auf der einen Seite, hohe Unternehmensgewinne und Renditen auf der anderen. Hartz-IV-Empfänger und Ein-Euro-Jobber hier – deregulierte Arbeitsmärkte und die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft dort. Nie zuvor klaffte die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland so weit auseinander wie gegenwärtig, nie zuvor war die Ungewissheit der Menschen so groß.

regionale Filmpartner: Ver.di-Erwerbslosen -ausschuss Bochum-Herne, Bochumer Sozialforum, Unabhängige Sozialberatung

»Des Wahnsinns letzter Schrei« stellt die Befürworter der globalisierten Arbeitswelt mit ihren Niedriglohnsektoren den davon Betroffenen gegenüber. Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger schildern ihr Leben unterhalb der Armutsgrenze. Die politisch Verantwortlichen rufen derweil ungerührt zu mehr Eigeninitiative auf. Anhand beeindruckender Zahlen und Statements von Juristen, Ökonomen und Politikern zeigt der Dokumentarfilm, dass es sich bei der von allen Seiten gepredigten Notwendigkeit des einschlagenen wirtschaftspolitischen Kurses nicht zuletzt um Ideologie handelt.

Gesprächspartner: Martin Künkler (Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen, angefragt), Wolfgang Schaumburg (ehem. Betriebsrat Opel, Filmprotagonist) | Moderation: Michael Hermund (DGB-Vorsitzender, Region Ruhr-Mark) | Filmpartner: Bochumer Sozialforum, Unabhängige Sozialberatung, ver.di-Erwerbslosenauschuss, DGB Region Ruhr-Mark, Werkschlag, Arbeitskreis Erwerbslose der IG Metall
Eintritt: 5,- Euro | ermäßigt 3,- Euro | Kino Metropolis im Hbf-Bochum

Infoblatt als PDF

Film-Trailer anschauen