Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Unabhängige Sozialberatung

Beratungszeiten:
Dienstag: 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 - 13.00 Uhr

 
Seite drucken/Page
Montag 05.05.08, 21:00 Uhr
Donnerstag, 8. Mai 2008 um 19:15 Uhr
DGB/VHS "Arbeit und Leben"

Öffentliche Verwaltungen in private Hände - Die Bertelsmann-Stiftung will viel Geld verdienen

Referent: Wolfgang Herberts, ver.di NRW

Die Bertelsmann-Stiftung bot in der Vergangenheit der Politik ihre Dienste bei der Modernisierung der öffentlichen Verwaltungen an. Dabei stellte die Stiftung den Staat und seine Verwaltungen als verkrustet, ineffizient, teuer und bürgerfeindlich dar und propagierte marktwirtschaftliche Lösungen und die Übergabe öffentlicher Dienstleistungen in private Hände. Die Bertelsmann-Stiftung trat dabei so auf, als sei sie ausschließlich am Gemeinwohl interessiert. Mit einem Tochterunternehmen “Avarto” verfolgt Bertelsmann aber seit ein paar Jahren ein unmittelbares wirtschaftliches Interesse. Arvato soll öffentliche Verwaltungen übernehmen und damit Geld verdienen.
Der Referent vom verdi-Landesbezirk beleuchtet in der Veranstaltung die Politik und die Marktinteressen des Konzernriesens Bertelsmann und welche Gefahren sich für den öffentlichen Sektor daraus ergeben.
VHS im BVZ, Clubraum