Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Unabhängige Sozialberatung

Beratungszeiten:
Dienstag: 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 - 13.00 Uhr

 
Seite drucken/Page
Sonntag 25.04.10, 12:15 Uhr
Montag, 26. April 2010 um 19:00 Uhr

April-Plenum des Bochumer Sozialforums

Das Bochumer Sozialforum möchte Euch zum April-Plenum einladen. Unser monatliches Arbeitstreffen findet, wie gewohnt am letzten Montag eines Monats, diesmal am 26. April um 19:00 Uhr im Sozialen Zentrum (Josephstr.2 /Ecke Schmechtingstr.) statt. Das Plenum ist - wie immer - offen für neue Aktive und Interessierte!
Im Mittelpunkt der Tagesordnung stehen Aktivitäten um den 1. Mai:

  1. “Rote Karte für Rüttgers” am Dienstag, den 27. April, um 17:00 Uhr an der Jahrhunderthalle
    Auf Initiative von ver.di Bochum-Herne hat sich ein “soziales Bündnis“  zusammengeschlossen. Ver.di schreibt auf seiner Webseite: “Die Sorge um die soziale Daseinsvorsorge und die kommunale Selbstverwaltung teilen wir mit vielen örtlichen Akteuren aus sozialen, kulturellen, politischen Einrichtungen und Organisationen. Deshalb gab es schnell grundsätzliche Bereitschaft in diesen Fragen gemeinsam zu handeln. In wie weit ein solches “soziales Bündnis” auf Dauer handlungsfähig sein wird, werden wir sehen. Die Absicht ist jedenfalls von allen Anwesenden erklärt worden.” Als erste gemeinsame Bündnisaktion hat sich das Bündnis eine Protestveranstaltung gegen die neoliberale Politik am Rande des Arbeitnehmerempfangs, den Jürgen Rüttgers am 27.04.2010 in der Jahrhunderthalle Bochum veranstaltet, verständigt.” Das Sozialforum unterstützt das Bündnis und den Aufruf für den 27. April. Aufruf als PDF-Datei.
  2. 1. Mai 2010: Bochum und Dortmund
    Bochum: Das Bochumer Sozialforum wird sich mit einem Infostand am 1. Mai an der Bochumer DGB-Kundgebung  beteiligen, den wir vorbereiten möchten.
    Dortmund: EuroMayDay - Wer fährt hin - Was machen wir an Aktionen?
  3. Aktionswoche des DGB - Region Ruhr Mark vom 3. - 8. Mai
    In der Woche vor dem Landtagswahltermin am 9. Mai plant der DGB in der Bochumer Innenstadt eine Aktionswoche:
    “Es geht darum, den Menschen in Bochum die Wichtigkeit der Wahl und die Notwendigkeit einer ausreichenden finanziellen Ausstattung der Kommunen zu verdeutlichen. Der DGB will möglichst viele soziale und kulturelle Initiativen, Organisationen, Jugend- und Wohlfahrtsverbände aus Bochum, die von Kürzungen der öffentlichen Mittel betroffen sind zu diesem breiten, überparteilichen Bündnis bewegen. Das Sozialforum in Zusammenarbeit mit der Initiative für ein Sozialticket wird am Montag, den 3. Mai, die Aktionswoche eröffnen.

Weitere Diskussionspunkte können natürlich wie üblich ins Plenum eingebracht werden.